CZ - 340 04 Zelezna Ruda Javorska 23 im Hotel Javor Tel.: 00420/ 376 377517 Fax.: 00420/ 376 377510



BLACK JACK

SPIELANLEITUNG

Das "BlackJack"-Spiel wird mit 6 Kartenspielen zu je 52 Karten gespielt. Die Karten werden in Anwesenheit der Spieler gemischt. Ein Spieler trennt mit der sogenannten "Schneidekarte" einen Teil des gemischten Kartenstapels ab. Der Sinn des "BlackJack"-Spiels besteht darin, daß jeder Spieler versucht, in seinem Spiel gegen die Bank 21 Punkte zu erzielen, bzw. dieser Punktzahl so nahe wie möglich zu kommen.

Zieht der Spieler mehr als 21 Punkte, dann wird sein Einsatz eingezogen und er scheidet für diese Spielrunde aus. Nachdem sämtliche Spieler ihre Einsätze getätigt haben, gibt die Bank die Karten offen aus. Jeder Spieler erhält zunächst eine Karte, die Bank zieht zuletzt. Danach erhält jeder Spieler eine 2., ebenfalls offene Karte. Mit der Aufforderung "Karte" oder "Card" kann jeder Spieler beliebig viele Karten anfordern, und mit dem Ausdruck "Rest" oder "no" oder "stand" gibt der Spieler zu verstehen, daß er keine Karten mehr wünscht.

Spiel am BlackJack-Tisch

Überschreitet der Spieler 21 Punkte, hat er sofort verloren, ohne Rücksicht auf den Punktestand der Bank. Die Bank muß, nachdem alle Spieler ihre Karten gezogen haben, bis 16 Punkte ziehen. Ab 17 oder mehr darf die Bank keine Karte mehr ziehen. Überschreitet die Bank den Wert von 21 Punkten (Bust), gewinnen alle im Spiel verbliebenen Einsätze im Verhältnis 1 zu 1. Kommt ein Spieler näher an die 21 Punkte als die Bank, so gewinnt dieser ebenfalls in Höhe seines Einsatzes. Erreichen Spieler und Bank die gleiche Punktzahl (stand off), bleibt der Einsatz dem Spieler zur weiteren Verfügung.

Das beste Ergebnis ist ein "BlackJack" d. h. 21 Punkte mit nur 2 Karten, bestehend aus einem As und einem Bild oder einer 10. Ein "BlackJack" wird im Verhältnis 3 zu 2 ausbezahlt. Bei einem "BlackJack" erhält der Spieler sofort den eineinhalbfachen Einsatz (1 1/2 zu 1), ohne das Ergebnis der Bank abzuwarten. Ausnahme: Die Bank zeigt ein As oder ein Bild (Bube, Dame, König) oder eine 1 0 und hat somit auch einen "BlackJack-Ansatz". Erreicht ein Spieler 21 Punkte mit mehr als 2 Karten, ist dies kein "BlackJack". Im Gewinnfalle erhält er seinen Einsatz.


Es gibt verschiedene Kombinationen. Dabei ist ein "BlackJack" aber höherwertig als ein Punktwert von 21.


Das As zählt 1 oder 11 Punkte. .... Jedes Bild zählt 10 Punkte.




Nicht überkauft, denn das As zählt hier 1 Punkt.
Black Jack. Beim besten Blatt wird 3:2 ausbezahlt.




Der Croupier muss bis 16 eine weitere Karte ziehen und darf ab 17 keine Karte mehr nehmen.
Wird der Wert von 21 überschritten, gewinnt die Bank.





SPIELREGELN

Pro Box sind bis zu 5 Einsätze zugelassen. Mitspieler dürfen einen Box-Inhaber in seinen Spielentscheidungen nicht beeinflussen. Der Einsatz pro Box ist vom Spieler durch Wert-Jetons zu tätigen. Hierbei gelten die Minimum und Maximum-Regeln des Tisches. Einsätze müssen durch das Tisch- Minimum teilbar sein. Entscheidungen der Spielbankleitung oder ihrer Beauftragten sind endgültig.


TEILEN

Sind die beiden ersten Karten, die der Spieler zieht, gleichwertig, kann er sie teilen ("split"), sobald sie gleiche Ziffern, gleiche Werte oder Bilder darstellen.

Für jede geteilte Hand (Karte) ist ein weiterer Einsatz in Höhe des ersten zu tätigen. Er erhält für jede der beiden geteilten "Hände" beliebig viele Karten. Sind nach einer Teilung wiederum die ersten beiden Karten gleichwertig, kann erneut geteilt werden. Gleichwertige Karten können bis zu dreimal geteilt werden. Teilt der Spieler zwei Asse, erhält er auf jedes As nur eine zusätzliche Karte. Asse können nur einmal geteilt werden. Bei einer Teilung ergibt ein As mit einer 10 oder einem Bild keinen "BlackJack", sondern nur 21 Punkte. Jede geteilte Hand gilt als neue Bank.


VERDOPPELN

Der Boxinhaber kann seinen ursprünglichen Einsatz verdoppeln, wenn die ersten beiden Karten der Box die Punktwerte 9, 10 oder 11 ergeben. Auch die übrigen Spieler auf dieser Box können dann verdoppeln, wobei der neue Einsatz, der durch das Verdoppeln entsteht, das Tischmaximum überschreiten darf. Die Box erhält nach einer Verdoppelung nur eine weitere Karte.

CHANCE

Kommt ein Spieler näher an 21 Punkte als die Bank, gewinnt er die Höhe seines Einsatzes dazu. Ist der Gesamtwert seiner Karten niedriger als der der Bank, so verliert er seinen Einsatz. Erreichen Spieler und Bank die gleiche Punktzahl (stand off), so bedeutet das für den Spieler, daß er weder gewinnt noch verliert. Der Einsatz kann stehenbleiben, abgezogen oder verändert werden.


VERSICHERUNG

Zieht die Bank als erste Karte ein As, so kann sich der Spieler gegen die Eventualität eines "BlackJack" der Bank versichern. Die Versicherung beträgt die Hälfte des bereits getätigten Spieleinsatzes und wird auf dem Feld "Insurance" plaziert. Zieht die Bank tatsächlich einen "BlackJack", wird diese Versicherung im Verhältnis 2 zu 1 ausbezahlt, andernfalls verliert sie.


SURRENDER "AUFGEBEN"

Hat ein Spieler bei den ersten 2 Karten einen für ihn vermeintlich schlechten Wert, z. B. 15 oder 16 gegen eine hohe Karte der Bank z. B. As oder 10,kann er das Spiel aufgeben. Die Bank zieht in diesem Fall 50% des Spieleinsatzes ein.

MINIMUM ................ MAXIMUM



€ 5,00
€ 500,00
€ 10,00
€ 1000,00
€ 50,00
€ 5000,00


Wer mindestens 18 Jahre alt ist und einen gültigen Ausweis besitzt, ist täglich ab 15.00 bis 06.00 Uhr in unserer Spielbank Casino Aarber der Gipfel des Glücks bei Roulette, Black Jack, und Casino Stud Poker herzlich willkommen.


Besuchen auch Sie uns, wir würden uns freuen, bis auf bald.